Röhrchenbrut

Auf dem nachfolgenden Bild kann man erkennen, wie manche Brutzellen nach oben ausgestülpt werden, während in den Zellen weiße Puppen zu sehen sind.

Hierbei handelt es sich um sogenannte Röhrchenbrut, hervorgerufen durch die kleine Wachsmotte und ihre Frassgänge unterhalt der Bienenbrut. Durch diese Frassgänge werden die Puppen in ihren Zellen angehoben und die Arbeiterinnen öffnen dann die Zelldeckel.
Mit zunehmender Volksstärke verschwindet dieses Phänomen später wieder von ganz allein.

Oxalsäurebehandlung im Winter

Sehen Sie mir dabei zu, wie ich Oxalsäure auf eine entnervte Wintertraube träufele und dabei keck in die Kamera linse.

Das Thema “Oxalsäure im Winter” gehört zu den Standardverfahren des Varroamanagements. Dabei wird die Anzahl der im Volk befindlichen Milben noch einmal deutlich reduziert, um dem Volk einen möglichst milbenarmen Start in die nachfolgende Saison zu ermöglichen.